Umfragen haben ergeben, dass rund drei von vier Menschen, Angst vor einem Zahnarztbesuch haben. Bei manchen ist die Angst sogar derart groß, dass sie selbst, wenn sie starke Schmerzen haben, nicht zum Zahnarzt gehen.Die meisten Menschen fürchten sich vor Schmerzen. Bei vielen ist die Angst darauf zurückzuführen, dass sie ein schlimmes Erlebnis mit dem Zahnarzt in ihrer Kindheit hatten. Der Zahnarzt Berlin hilft mit verschiedenen wirkungsvollen Methoden, diese Ängste abzubauen, sodass niemand mehr Angst vor einer Zahnbehandlung haben muss.

http://www.zahnarzt-simon-berlin.de/

Zahnbehandlung unter Hypnose

Mancher Zahnarzt wendet Hypnos an, um die Furcht seiner Patienten abzubauen. Dabei wird der Patient in einen entspannten, hypnotischen Zustand versetzt, sodass seine äußere Wahrnehmung eingeschränkt ist. Auf diese Weise wird die Atmung ruhiger, der Blutdruck sinkt, und der Patient befindet sich in einer Art Trance, die stark beruhigend wirkt. Unter Hypnose ist der Patient weniger schmerzempfindlich. Manche Patienten können unter Hypnose sogar auf eine Betäubung verzichten und ziehen deshalb die Hypnose vor. Bei besonders ängstlichen Patienten geht der Zahnarzt Berlin aber auf Nummer sicher und verabreicht trotzdem ein lokales Betäubungsmittel, damit seine Patienten auch sicher keine Schmerzen verspüren.

Ein guter Zahnarzt Berlin klärt seine Patienten sorgfältig auf und nimmt ihnen auf diese Weise die Angst

Gute Zahnärzte wissen, dass die Angst vor Zahnbehandlungen wesentlich gemildert werden kann, wenn sie ihre Patienten über die geplante Behandlung aufklären. Denn oft sind Patienten nur ängstlich, weil sie nicht wissen, was der Zahnarzt in ihrem Mund macht. Sie sitzen oder liegen auf den Behandlungsstuhl und fühlen sich dem Zahnarzt vollkommen ausgeliefert. Indem der Zahnarzt jeden Behandlungsschritt ausführlich erklärt, erkennt der Patient, dass der Zahnarzt bemüht ist, ihm keinen Schmerz zuzufügen. Er fühlt sich umsorgt, was ihm die Ängste nimmt.

Mit dem richtigen Zahnarzt Berlin keine Angst mehr haben!

Mit dem richtigen Zahnarzt Berlin keine Angst mehr haben!

Mit einer Vollnarkose gegen die Angst

Ist die Angst bei einem Patienten derart stark, dass er sich trotz der Möglichkeit, sich hypnotisieren zu lassen, nicht für eine Zahnbehandlung entscheiden kann, kann unter Umständen eine Vollnarkose eine Lösung sein. Doch der verantwortungsvolle Zahnarzt Berlin klärt auf, dass eine Narkose eigentlich viel risikoreicher als eine örtliche Betäubung ist. Es wird empfohlen, sich erst für eine Vollnarkose zu entscheiden, wenn alle anderen Möglichkeiten, die Angst zu besiegen, scheitern. Zu bedenken ist auch: Benötigt der Patient mehrere Sitzungen, unbehandelt zu werden, muss er jedes Mal neu narkotisiert werden, was gerade für ältere Menschen belastend sein kann. Kranken Menschen, wie beispielsweise Herzpatienten, ist eine Vollnarkose nicht zu empfehlen.

Ängstliche Patienten sollten keinesfalls auf notwendige Zahnbehandlungen verzichten

Denn die Zahngesundheit ist nicht nur aus ästhetischen Gründen wichtig. Schlechte Zähne sind für eine Vielzahl anderer Krankheiten verantwortlich. Wer gesunde Zähne hat, lebt nachweislich gesünder. Deshalb empfiehlt es sich, keinesfalls auf eine notwendige Zahnbehandlung zu verzichten. Auch nicht bei großen Angstzuständen. Ein klärendes Gespräch den Zahnarzt Berlin hilft Patienten dabei, die richtige Lösung zum Abbau ihrer Ängste zu finden.

 

 

 

Comments are closed.

Post Navigation